„Ich habe die Nase voll vom Lockdown!“: Mann schwingt Kettensäge vor dem Parlament

„ich-habe-die-nase-voll-vom-lockdown!“:-mann-schwingt-kettensage-vor-dem-parlament

https://snanews.de/20210331/lockdown-mann-schwingt-kettensaege-parlament-1513737.html

„Ich habe die Nase voll vom Lockdown!“: Mann schwingt Kettensäge vor dem Parlament

„Ich habe die Nase voll vom Lockdown!“: Mann schwingt Kettensäge vor dem Parlament

Der Vorfall ereignete sich gegen 19.00 Uhr Ortszeit vor dem slowenischen Parlament. Wie die Kameraaufnahmen zeigen, schwang ein Mann seine Kettensäge direkt

2021-03-31T16:03+0200

2021-03-31T16:03+0200

2021-03-31T16:07+0200

slowenien

videoklub

lockdown

coronavirus

/html/head/meta[@name=’og:title’]/@content

/html/head/meta[@name=’og:description’]/@content

https://cdn.snanews.de/img/07e5/03/1f/1513844_0:336:1006:902_1920x0_80_0_0_72a7349ecf697695e85cf18da2582fc6.png

Der Vorfall ereignete sich gegen 19.00 Uhr Ortszeit vor dem slowenischen Parlament. Wie die Kameraaufnahmen zeigen, schwang ein Mann seine Kettensäge direkt vor dem Gebäude. Dabei hatte er auch noch einen Hund an der Leine.Als Polizisten den Mann festnehmen wollten, rief er lautstark:„Ich habe genug vom Lockdown!“.Nach Angaben der Polizei von Ljubljana wurde niemand verletzt.Am Dienstagabend hatte in dem Parlament eine Debatte über die Entlassung des Sprechersder Nationalversammlung Igor Zorčič stattgefunden. Die Mehrheit der Abgeordneten unterstützte ihn jedoch.Coronavirus in SlowenienDie slowenische Regierung hat die Corona-Beschränkungen nach der Lockerungen im Februar erneut verschärft. Dem Regierungschef, Janez Jansa, zufolge müssen vom 1. bis 12. April die meisten Geschäfte, Schulen sowie kulturellen und religiösen Einrichtungen schließen. Die Unternehmen sollen ihren Angestellten die Möglichkeit bieten, von zu Hause aus zu arbeiten.In Slowenien starben nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität 4047 Menschen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion. Insgesamt wurden in dem Land 215.602 Ansteckungen mit dem Erreger registriert.198.524 Menschen gelten demnach als genesen.Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!

/20210329/experte-corona-ausbreitung-pulverfass-1482085.html

slowenien

SNA

info@snanews.de

+493075010627

MIA „Rosiya Segodnya“

2021

Nachrichten

de_DE

SNA

info@snanews.de

+493075010627

MIA „Rosiya Segodnya“

https://cdn.snanews.de/img/07e5/03/1f/1513844_0:147:1006:902_1920x0_80_0_0_141d4162812200633392e84d895e5301.png

SNA

info@snanews.de

+493075010627

MIA „Rosiya Segodnya“

slowenien, videoklub, lockdown, coronavirus

16:03 31.03.2021 (aktualisiert: 16:07 31.03.2021)

Daria Dorochowa

Redakteurin

Ein Mann mit einer Kettensäge und einem Hund hat am Dienstag versucht, in das Parlamentsgebäude in Ljubljana zu gelangen, wie die Nachrichtenagentur STA unter Berufung auf das Innenministerium meldet. „Ich habe genug vom Lockdown!“, soll der Verdächtige während der eigenen Festnahme geschrien haben. Die Aktion wurde auf Video festgehalten.

Der Vorfall ereignete sich gegen 19.00 Uhr Ortszeit vor dem slowenischen Parlament. Wie die Kameraaufnahmen zeigen, schwang ein Mann seine Kettensäge direkt vor dem Gebäude. Dabei hatte er auch noch einen Hund an der Leine.

Als Polizisten den Mann festnehmen wollten, rief er lautstark:„Ich habe genug vom Lockdown!“.

Corona-Lockdown in Tübingen - SNA, 1920, 29.03.2021

Nach Angaben der Polizei von Ljubljana wurde niemand verletzt.

Am Dienstagabend hatte in dem Parlament eine Debatte über die Entlassung des Sprechersder Nationalversammlung Igor Zorčič stattgefunden. Die Mehrheit der Abgeordneten unterstützte ihn jedoch.

Coronavirus in Slowenien

Die slowenische Regierung hat die Corona-Beschränkungen nach der Lockerungen im Februar erneut verschärft. Dem Regierungschef, Janez Jansa, zufolge müssen vom 1. bis 12. April die meisten Geschäfte, Schulen sowie kulturellen und religiösen Einrichtungen schließen. Die Unternehmen sollen ihren Angestellten die Möglichkeit bieten, von zu Hause aus zu arbeiten.

In Slowenien starben nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität 4047 Menschen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion. Insgesamt wurden in dem Land 215.602 Ansteckungen mit dem Erreger registriert.

198.524 Menschen gelten demnach als genesen.

Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!